Italienfahrt 2018

Am 25.05.2018 war es endlich soweit, wir starteten unsere lang geplante Italienreise. Mit dem befreundeten Busunternehmen Lieberth-Reisen aus Wüstenstein hatten wir eine sehr komfortable Anreise zu unseren Freunden nach Nave San Rocco im Trentino. Im Ort angekommen, wurden wir mit einem Willkommensspalier und  Begrüßungsmusik empfangen.

 

 

Im Anschluß wurden wir bei Gastfamilien untergebracht, und dort sehr herzlich aufgenommen. Nach einer kurzen Erfrischung starteten wir dann die erste gemeinsame Probe im Übungsraum unserer Freunde der Nautilus-Band.

 

 

Der Samstag begann mit dem Frühstück bei den einzelnen Familien. Unser Busfahrer  brachte uns nun nach Trento, wo wir eine schöne Stadtführung mit dem Mittagessen in einer – wie darf es nicht anders sein – italienischen Pizzaria mit Wein und verschiedensten Pizzen abzurundeten.

Mit großen Erwartungen, voller Spannung und Aufregung kam der Abend. Unser gemeinsames Konzert mit der Nautilus-Band war ein voller Erfolg. Viele verschiedene Musikstücke fanden großen Anklang bei den Zuhörern. Ein besonderer Ohrenschmaus war das Arrangement „Moments for Morricone“, hierfür mussten wir in den letzten 6 Monaten intensiv proben …und es hat sich gelohnt! Auch der italienische Evergreen „Mama Maria“ wurde mit viel Applaus gerne gehört. Im Anschluss an das Konzert wurde noch lange bei Wein, Käse, Schinken, Pasta und Tanz gefeiert.

Am Sonntagmorgen umrahmten wir den Gottesdienst in der wundervollen Dorfkirche. Das abschließende Mittagessen im Gemeindehaus wurde von den örtlichen Vereinen, und weiteren Sponsoren gerne für uns aufgetischt. Feierlaune ließ auch hier nicht lange auf sich warten, schnell wurde von Raimund Schuh ein erstes Lied angestimmt und so ergaben sich immer wieder verschiedene Sangesgruppen.

 

 

Leider geht der schönste Moment irgendwann dem Ende zu. Am Sonntag um 14 Uhr war die Abreise gekommen. Nach einem gemeinsamen Gruppenfoto machten wir uns auf den Heimweg. Im Bus nach Hause wurden schon erste Ideen für den Gegenbesuch unserer liebgewonnenen Freunde gesammelt.

 

Dieses herausragende Vereinserlebnis, das von unserem Bürgermeister Gerhard Riediger mit seiner Frau Maria begleitet und unterstützt wurde, wird so schnell niemand vergessen. Für unsere Gemeinschaft war es ein Meilenstein, der uns weiter zusammengeschweißt hat.

 

Vielen Dank an alle Mitwirkenden aus Nave San Rocco,  dem Initiator Raimund Schuh und seiner Frau Christel, sowie unseren Vorstand Markus Kriebel mit seiner Frau Karin, die uns als Dolmetscher geholfen haben, erste sprachliche Barrieren zu überwinden. Ein weiterer Dank auch an unsere Vorstandschaft, die sich von Anfang an hinter das Vorhaben gestellt hat.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Keine Neuigkeiten verpassen?

Archive
Wenn die Seite gefällt, empfehle Sie anderen!
Besucher auf der Seite
Heute: 131
Diese Woche: 818
Gesamt: 376834